Anträge

Wohnungsbau am Astenacker von CSU und Bayernpartei auf Eis gelegt

Ende April beschloss der Gemeinderat, für das noch freie Grundstück am südlichen Astenacker Bebauungsvarianten erstellen zu lassen. Anlass war der Antrag unserer SPD-Fraktion, dort bezahlbaren Mietwohnungsbau zu schaffen. Aus ortsplanerischer Sicht – so die Meinung von Bürgermeister Auer und der Verwaltung - würde sich der Bereich gut für Geschosswohnungsbau als Bebauung eignen, auch wenn die Lage wegen der Lärmimmissionen von der Umgehungsstraße problematisch sei. Die neun Bebauungsvorschläge, die das Architekturbüro Finsterwalder aktuell vorlegte, zeigten deshalb verschiedene Möglichkeiten, Lärmschutz durch Bau von Gewerbegebäuden oder Parkgaragen zu gewährleisten. Für den Wohnungsbau wurden verschiedene kreative Varianten in Geschossbauweise mit vielen Wohneinheiten und grünen Innenhöfen aufgezeigt. Obwohl in der Aprilsitzung mehrheitlich zugestimmt wurde, Vorschläge zur möglichen Bebauung in Auftrag zu geben, hat die CSU nun die Fortschreibung der Planungen gestoppt.

mehr

GR-Beschluss 28.04.2015: Erarbeitung von Varianten für eine mögliche Bebauung im Bereich Astenacker Süd

Anforderungen an eine Wohnanlage "Am Astenacker"

Anforderungen an die Bebauung am Astenacker/ Mühlstraße

Hier geht's zum Dokument

Antrag Mietwohnanlage

Antrag zum Bau einer Wohnanlage im Genossenschaftsmodell auf dem Grundstück an der Mühlstraße/Eichbichl (Flurstück 3563)

Hier geht's zum Antrag

Antrag Wohngemeinschaft für Pflege- und Demenz

Antrag Seniorenpolitisches Gesamtkonzept