Antrag zum Ankauf weiterer Wohnungen im Baugebiet "Tulpenweg"

Antrag:

  • Die Verwaltung wird beauftragt, mit dem Bauträger des Baugebietes „Tulpenweg“ Verhandlungen über den Ankauf weiterer Wohnungen aufzunehmen.

  • Zur Finanzierung sollen die Fördermöglichkeiten des kommunale Förderprogramms des „Wohnungspakt Bayern“ ausgeschöpft werden.

  • Die Verwaltung soll auf Grundlage einer Wirtschaftlichkeitsberechnung entsprechende Mittel in den Haushalt 2018 einplanen.

mehr

Antrag zur Aufnahme in die Prioritätenliste 2018: Anlegen von Bienenweiden auf gemeindeeigenen Grünflächen

Es wird beantragt, auf geeigneten Grünflächen der Gemeinde Bienenweiden anzulegen.

Auswirkungen: Die in Frage kommenden Flächen müssen für die Aussaat vorbereitet werden.
Für die Bienenweide ist eine entsprechende Saatmischung auszubringen, die je nach Mischung 1 – 2 Mal jährlich zu mähen ist.

Grundsätzlich in Frage kommende Flächen wären hierfür z. B.:
* Freie Grabfelder Friedhof Stephanskrichen
* Verschiedene Grünstreifen Schule OPS
* Obstanger am Feuerwehrhaus Stephanskirchen
* Obstanger zw. Kugelmoosstr und Spindlergraben
* Astenacker
* Fläche zwischen Miesbacherstr. und Abbiegespur Richtung Simsseestr. (Fremdeigentum)

mehr

Antrag zur Aufnahme in die Prioritätenliste 2018: Einführung einer Gratis-Schnupperwoche für das AST-Taxi

Es wird beantragt, dass die Gemeinde im kommenden Jahr 2018 eine Woche lang Gratisfahrten für AST-Benutzer anbietet.
Bei Erfolg sollte die Aktion in den nächsten Jahren wiederholt werden.

mehr

Wohnungsbau am Astenacker von CSU und Bayernpartei auf Eis gelegt

Ende April beschloss der Gemeinderat, für das noch freie Grundstück am südlichen Astenacker Bebauungsvarianten erstellen zu lassen. Anlass war der Antrag unserer SPD-Fraktion, dort bezahlbaren Mietwohnungsbau zu schaffen. Aus ortsplanerischer Sicht – so die Meinung von Bürgermeister Auer und der Verwaltung - würde sich der Bereich gut für Geschosswohnungsbau als Bebauung eignen, auch wenn die Lage wegen der Lärmimmissionen von der Umgehungsstraße problematisch sei. Die neun Bebauungsvorschläge, die das Architekturbüro Finsterwalder aktuell vorlegte, zeigten deshalb verschiedene Möglichkeiten, Lärmschutz durch Bau von Gewerbegebäuden oder Parkgaragen zu gewährleisten. Für den Wohnungsbau wurden verschiedene kreative Varianten in Geschossbauweise mit vielen Wohneinheiten und grünen Innenhöfen aufgezeigt. Obwohl in der Aprilsitzung mehrheitlich zugestimmt wurde, Vorschläge zur möglichen Bebauung in Auftrag zu geben, hat die CSU nun die Fortschreibung der Planungen gestoppt.

mehr

GR-Beschluss 28.04.2015: Erarbeitung von Varianten für eine mögliche Bebauung im Bereich Astenacker Süd

Anforderungen an eine Wohnanlage "Am Astenacker"

Anforderungen an die Bebauung am Astenacker/ Mühlstraße

Hier geht's zum Dokument

Antrag Mietwohnanlage

Antrag zum Bau einer Wohnanlage im Genossenschaftsmodell auf dem Grundstück an der Mühlstraße/Eichbichl (Flurstück 3563)

Hier geht's zum Antrag

Antrag Wohngemeinschaft für Pflege- und Demenz

Antrag Seniorenpolitisches Gesamtkonzept